Stardew Valley

Stardew Valley

TL;DR? Schau dir das Fazit an!

 

Handlung

Die Geschichte von Stardew Valley beginnt, als der Spieler am Bett des im Sterben liegenden Großvaters steht, der einen Brief aushändigt. Im Spiel verstreichen mehrere Jahre und der Protagonist arbeitet in einem Büro für die Firma Joja. Er beschließt den Brief zu öffnen, erfährt daraus, dass der Großvater eine Farm nahe Pelican Town dem Spieler vermacht hat. Der Protagonist beschließt bei der Firma zu kündigen, zur Farm zu reisen und die heruntergekommene Farm wieder aufzubauen.

Looten und Leveln:

Ich selber habe Harvest Moon nicht viel gespielt und da es Stadew Valley auch nicht verdient hat, werde ich nicht anfangen beides miteinander zu vergleichen. Ich war am Anfang etwas pessimistisch, dass ein Singleplayer Simulationsspiel bzw. Rollenspiel mich nicht lange an der Leine halten wird.

Trotz dieser Gedanken, habe ich mich dazu überredet das Spiel zu testen und ich wurde angenehm überrascht! Stardew Valley ist irgendwie etwas besonderes, etwas anderes. Die Liebe zum Detail, die Atmosphäre die man verspürt gefiel mir von Anfang an. In diesem Spiel musst du dich, wie bereits in der oben beschriebenen Handlung um die Farm deines Großvaters kümmern. Dieses Farmgrundstück ist zu Beginn sehr verwuchert und voll mit herumliegenden Steinen und Baumstämmen. Du beginnst deine Umgebung zu erkunden, neue Einwohner des bescheidenen Dorfes Pelikan Town kennenzulernen und dich mit diesen anzufreunden. Du hast allerlei Möglichkeiten deinen Tag zu verbringen: Du kannst dich um deine Farm kümmern, in dem du neue Pflanzen säst, bestehende gießt und bereits ausgewachsene erntest. Oder aber, du kaufst dir recht schnell einen Hühnerstall bzw. eine Scheune und hast Hühner, Enten, Kühe oder Ziegen um die du dich kümmern musst. Und dir sei gesagt, das sind nicht alle Tiere um die du dich kümmern kannst! Ebenfalls, kannst du auch deinen ganzen Tag in der Mine verbingen um immer tiefer zu gelangen, neue Monster zu töten, mehr Metalle wie Eisen oder Gold abzubauen und das eine oder andere Geheimnis zu entlüften.

Während deiner Spielzeit, kannst du mit allen Einwohnern Freundschaften schließen und mit einigen wenigen sogar eine Beziehung anfangen. Dabei werden liebevoll wichtige Momenten einer anfallenden Beziehung mit Zwischensequenzen gestaltet.

Außerdem werden dir fast täglich verschiedenste Aufgaben seitens der Bewohner gestellt, die du erledigen kannst um entweder Geld zu bekommen oder aber um in der Gunst des Aufgabenstellers zu steigen. Deine Möglichkeiten sind schier unendlich und sie hängen ganz davon ab, was DU aus deinem Farmleben machst! All diese Möglichkeiten und natürlich noch wesentlich mehr, erwarten dich in diesem wundervoll inszenierten Spiel.

Pro

+ Inszenierung
+ Detaillverliebtheit
+ viele Möglichkeiten
+ Dinosaurier

Contra

- kein Workshop
- merkwürdige 'Story'
- die verdammten Arbeitszeiten einiger Mitbewohner !11elf

 

Fazit

Ich liebe dieses Spiel und ich würde es in 5 Jahren auch noch spielen. Du hast unfassbare viele Möglichkeiten deine Zeit zu nutzen und etwas daraus zu machen. Ich rate jedem zu diesem Spiel der Spaß an Simulation und Rollenspiele hat, denn es wird dir gefallen! Für die Zukunft wünsche ich mir Modunterstützung durch Steam Workshop um mehr Inhalte seitens der Community hinzufügen zu können. Und passt die Arbeitszeiten an! Du musst als Farmer um 6 Uhr aufstehen und kommst meistens nicht vor 22 Uhr ins Bett, währenddessen aber der freundliche Schmied von nebenan, um 9 Uhr sein Laden öffnet und um 16 Uhr schon in den Feierabend fährt. Ich rieche Ungerechtigkeit! 😀

Ist es das Geld wert?

Schmilzt Eis bei hohen Temperaturen?

 

Rating:

Grafik: 8/10
Sound: 9/10
Cinematics: 8/10
Story: 5/10
Inhalt: 8/10
Steuerung: 6/10
Gameplay: 8/10

Gesamt: 7.5/10

 

Links:
Steam
Metacritic

Kommentare sind geschlossen.